Open

11.01.2017 - Anfahrtschutz neu definiert!

Kennen Sie das auch - verbeulte Regalbeine aufgrund von Unachtsamkeit beim Rangieren mit dem Stapler? Dieses Problem können Sie mit dem Regalbeinschutz RPM der Firma MPM Deutschland GmbH vermeiden. Durch den äußerst wirkungsvollen Schutz vor Beschädigungen an Regalbeinen können Sie Ihre Wartungs- und Reparaturkosten erheblich senken. Die Regalbeine bestehen aus einem kompakten hoch elastischen PVC-Mantel und 3 innenliegenden stoßabsorbierenden Gummiprofilen. Diese sind form- und farbstabil, sowie UV-beständig. Der RPM 600 eignet sich für eine Regalbreite von 80-100mm, sieht gut aus und ist einfach zu montieren. Die Sichtbarkeit wird durch die gelbe Signalfarbe erhöht und die  glatte Oberfläche ist sehr leicht zu reinigen. Der Regalbeinschutz ist zudem im Lebensmittelbereich einsetzbar und erfüllt alle Anforderungen von Sicherheitsbeauftragten.

01.11.2016 - Der neue MÖWIUS Arbeitsschutzkatalog ist da!

NEU in diesem Katalog sind Artikel des Herstellers Weldas®. Das Sortiment umfasst Produkte wie Kleidung und Handschuhe aus Leder für den Schweißerschutz. Das Weldas Lava Brown™ Leder ist extrem hitzebeständig und aus langlebigem, geschmeidigem Spalt-Rindsleder. Eine weitere Innovation ist unser Marken-Relaunch. Aus den Marken NOW und KOMPASS wurde die Handelsmarke PROMAT – selbstverständlich in gewohnt guter Qualität. Natürlich haben wir auch in diesem Jahr unser umfangreiches Programm für Sie sinnvoll durch neue Produkte, z.B. aus dem Hause 3M, ergänzt.

17.10.2016 - Messenachlese A+A 2016

In diesem Jahr haben wir zusammen mit drei unserer TOP-Partner für Sie auf der Messe ausgestellt: NITRAS, ELKA RAINWEAR AS und der Rudolf Uhlen GmbH. Neben den zahlreichen Produkten unserer Mitaussteller haben sich die Besucher besonders über eine willkommene Abwechslung auf unserem Stand gefreut. Florian Englisch von elbRücken hat die Besucher mit seinem mobilen Massagestuhl für einen Moment aus dem Messestress entfliehen lassen. Unser Messeauftritt wurde aber auch durch die einheitlichen Outfits unserer Mitarbeiter zum echten Hingucker. Wir haben uns, wie immer, auf der A+A für Sie umgesehen und Ihnen als Highlight ein Produkt der Firma DataCollect Traffic Systems GmbH zum Thema „Geschwindigkeitsmessung im Werksverkehr“ mitgebracht. Verkehrsdaten erfassen und Verkehr optimieren mit dem SDR. Das SDR System erfasst sowohl Geschwindigkeit als auch Fahrzeugtyp passierender Fahrzeuge mittels integriertem Radarsensor auf Ihrem Betriebsgelände. Das perfekte Planungstool zur Analyse und Optimierung Ihres Werksverkehrs. Anzeige der Kfz-Geschwindigkeit via Bluetooth direkt auf ein Android-Smartphone. Zusätzlich zur Durchführung unauffälliger Verkehrszählungen inkl. Klassifikation (Fahrräder, PKW, LKW und Lastzüge mit Datum, Uhrzeit und Geschwindigkeit!). Eingesetzt werden kann das SDR vor allem auf Betriebsgeländen, in Produktionshallen, Parkhäusern, Hafenanlagen, Schiffspassagen, Durchfahrten und Logistikcentern. Für weitere Informationen steht Ihnen unser Team gern jederzeit zur Verfügung. Wir bedanken uns ganz herzlich für die vielen interessanten Gespräche, die wir mit unseren Stammkunden und neuen Kontakten vor Ort führen konnten. Ihr MÖWIUS-Team

10.08.2016 - Rental Service Atemluftversorgung

So viel wie nötig, so wenig wie möglich: Diese schlichte Grundregel der Bedarfskalkulation gilt auch, wenn es um die Ausstattung mit sicherheitstechnischem Equipment geht. In der Praxis jedoch können unvorhergesehene Ereignisse schnell für Engpässe sorgen. Ob es um Gasmessgeräte geht, persönliche Schutzausrüstung oder die komplette Sicherheitsausstattung für spezielle Situationen wie Wartungsarbeiten oder Stillstände: Mit unserem Rental Service können Sie das gewünschte Sicherheitsniveau jederzeit effizient realisieren. Unsere fachkundigen Mitarbeiter beraten Sie gern.

22.09.2016 - Arbeitsschutz Aktuell Messe 2016

Die Arbeitsschutz Aktuell ankert vom 11.-13. Oktober in Hamburg. Wir stellen direkt im Eingangsbereich der Halle B6 | Stand H01 zusammen mit drei unserer TOP-Partner für Sie aus. NITRAS, ELKA RAINWEAR AS und der Rudolf Uhlen GmbH. Sie sehen bei uns neue Produkte unserer Eigenmarken sowie unserer Partner und erhalten Einblicke in unseren KOMPASS Safety-Check digital. Gern laden wir Sie zu einem interessanten Gespräch ein. Anschließend können Sie sich bei einer Massage unseres mobilen Masseurs Florian Englisch (elbRücken) ein wenig vom Messestress erholen.

01.07.2016 - Das erste Bluetooth-Schloss

Gehören Sie auch zu denen, die Ihre Schlüssel ab und an verlegen? Wir können jetzt Abhilfe schaffen. Master Lock hat das erste Bluetooth-Schloss entwickelt. Und das Beste dran, Ihr Smartphone ist der Schlüssel! Master Lock hat erkannt, dass in Bereichen mit hohen Sicherheitsanforderungen traditionelle Vorhängeschlösser an ihre Grenzen stoßen. Verlegte Schlüssel, unbefugte Schlüsselkopien, oder schwer zu merkende Zahlenkombinationen sind nur einige der zahlreichen Sicherheitslücken bei herkömmlichen Vorhängeschlössern. Um diese Einschränkungen zu umgehen, hat Master Lock das Vorhängeschloss Bluetooth® Smart Connected entwickelt. Dieses Schloss wird ausschließlich über Ihr Smartphone geöffnet und bietet Ihnen die Möglichkeit Zugänge für Ihre Mitarbeiter bequemer zu verwalten, indem Sie z.B. alle Benutzer über das Überwachungs-Feature und das Aktivitätenprotokoll anlegen. Neugierig geworden? Hier gelangen Sie zu allen weiteren Informationen rund um das Master Lock Vorhängeschloss Bluetooth® Smart Connected.

02.06.2016 - Prävention und Arbeitsschutz mit Hilfe „Virtueller Realität“

Mit unseren News wollen wir Sie nicht nur über Neuigkeiten aus dem Hause MÖWIUS auf dem Laufenden halten, sondern auch auf aktuelle Entwicklungen in unserer Branche aufmerksam machen. Aufgefallen ist uns ein Projekt der Hamburger Experten Laurich & Kollegen, die jetzt mit Partnern ein Projekt gestartet haben, um mit Hilfe von „Virtual Reality“ Berufsanfängern die Grundlagen der Arbeitssicherheit passgenau zu vermitteln. Ziel ist es, durch diese neue Technologie die Berufseinsteiger mit dem richtigen Umgang am Arbeitsplatz sowie den Gefährdungspotentialen möglichen Fehlverhaltens vertraut zu machen. Zudem ist am Ende des virtuellen Workshops ein Test angedacht, um die Unterweisung auch dokumentieren zu können. „Wir beschäftigen uns schon seit Jahren mit der Kommunikation von Themen des Arbeitsschutz und der Prävention von Arbeitsunfällen in Industrie und Dienstleistungen“, so Projektleiter Dr. Frank Laurich. „Die virtuelle Realität gibt uns jetzt die Möglichkeit, verschiedene Arbeitssituationen ganz anders erfahrbar zu machen. So können die Teilnehmer sehr realitätsnah und in ihrem eigenen Tempo die potenziellen Folgen ihrer Handlungen erleben. Wir starten jetzt bewusst mit einem Projekt in der Erstunterweisung, in diesem Fall in der Dienstleistungsbranche. Durch die vollständige Digitalisierung ist der Ansatz in Breite wie Tiefe jedoch beliebig ausweitbar.“ „Worum es im Arbeitsschutz von heute vorrangig geht, ist das Erkennen von Gefahren und das Steuern von Prozessen in den jeweiligen Unternehmen. Zeitgemäßer Arbeits- und Gesundheitsschutz ist heute geprägt von zielorientierter Prävention, Ergonomie, Gesundheitsförderung und vielem mehr“, so MÖWIUS Geschäftsführer Wolfgang Möwius. „Ich finde es sehr spannend zu sehen, welche Möglichkeiten die „Virtual Reality“ Technologie für unsere Branche bietet.“ Für weitere Informationen und Rückfragen ist Projektleiter Frank Laurich unter frank.laurich@laurich-kollegen.de oder telefonisch 040 752577 990 erreichbar.

09.05.2016 - FUSSBALL EM 2016

Liebe Fußballfreunde, vom 10. Juni - 10. Juli 2016 schaut ganz Europa vier spannende Wochen lang auf die EM in Frankreich! Zeit die ersten internen Wetten mit Ihren Kolleginnen und Kollegen abzuschließen und die spannenden Spiele zu verfolgen. Nutzen Sie den MÖWIUS-EM-Spielplan 2016 um alle Ergebnisse zu notieren und fordern Sie diesen gleich bei uns an. Damit Sie auch im Job deutlich machen können, für wen Ihr Herz schlägt, bieten wir den Schuh im passenden Design. Alle Infos finden Sie hier. Ordern Sie schnell, denn es steht nur eine begrenzte Anzahl Germany-Schuhe zur Verfügung. Der Schuh wird Ihnen natürlich rechtzeitig vor Beginn der Europameisterschaft in KW 21/22 geliefert! Das MÖWIUS-Team drückt die Daumen und wünscht allen viel Spaß beim mitfiebern!

20.04.2016 - Testen Sie Ihre Mitarbeiter auf Drogenbeeinflussung am Arbeitsplatz

In sicherheitsrelevanten Bereichen kann Arbeit unter Drogeneinfluss verheerende Folgen haben. Schon geringe Konzentrationen können unvorhersehbare Auswirkungen haben und die Leistungsfähigkeit und Umsichtigkeit beeinflussen – besonders riskant ist dies in explosionsgefährdeten Bereichen oder beim Führen von Maschinen oder Flurförderzeugen. Leistungsdruck, Stress und Übermüdung sind die häufigsten Gründe für Drogenkonsum bei Angestellten. Dabei wird oft unterschätzt, dass z.B. schon eine geringe Dosis THC (Cannabiskonsum) ausreichen kann, um das Konzentrations- und Urteilsvermögen einzuschränken. Das Betäubungsmittelgesetz (BtMG) unterwirft den Umgang mit Drogen, allerdings nicht den Konsum selbst, einer umfassenden staatlichen Kontrolle und stellt den unerlaubten Umgang unter Strafe. Das BtMG gilt auch für den Umgang mit Drogen im Betrieb. Drogentests dienen dazu, den jüngsten Drogenkonsum nachzuweisen, der Rückschlüsse auf die aktuelle Beeinflussung zulässt (siehe Arbeitssicherheitsgesetz 2 Betriebsärzte). Regelmäßige Kontrollen ihrer Mitarbeiter tragen zu einem sicheren Arbeitsplatz bei. Darüber hinaus können sie Mitarbeiter schon vor der Einstellung auf Drogenkonsum testen, um derartige Sicherheitslücken an ihren Arbeitsplätzen ausschließen zu können (siehe DGUV 6 Arbeitsmedizinische Vorsorge Kapitel 2 Gemeinsame Bestimmungen). Auch externe Mitarbeiter oder Auftragnehmer, die Zutritt zum Betriebsgelände haben, können einem Drogentest unterzogen werden, um Gefahren zu minimieren. Sollten sich die Person weigern, kann ihnen der Zutritt verwehrt werden (siehe DGUV 1 Grundsätze der Prävention Kapitel 2 Pflichten des Unternehmers). DRÄGER bietet für derartige Kontrollen den kompakten Drogenschnelltest  DrugCheck® 3000 an. Hiermit wissen Sie in kürzester Zeit, ob jemand aktuell unter Drogeneinfluss steht. Der kompakte Drogenschnelltest auf Speichelbasis liefert Ihnen unkompliziert und kostengünstig verlässliche Testergebnisse vor Ort. Das Gerät im Hosentaschenformat braucht keinen Strom und ist daher überall einsetzbar. Quelle: Drägerwerk AG & Co. KGaA. Das automatische Testverfahren mit einem Analyzer. Das Gerät liest nicht nur das Testergebnisse aus, sondern prüft gleichzeitig die Umgebungsbedingungen des Tests (Einhaltung der benötigten Wartezeit, Messung und Einstellung der Temperatur), automatische Probenaufbereitung (kein Schütteln, etc.). Das Resultat wird zweifelsfrei auf dem Display angezeigt. Umfassendes Datenmanagement wie Dateneingabe, Speicher und Druckoption. Quelle: Drägerwerk AG & Co. KGaA

Expertengespräch: Aktuelle Trends in der C-Teile-Beschaffung

„Das Potenzial liegt nicht im Preis, sondern im Beschaffungsprozess“ Auf Einladung der MÖWIUS GmbH trafen sich führende Experten aus Technischem Handel und Beratung zum Round Table in Hannover. Gerade in der Kategorie C-Teile zeigen sich Optimierungs- und damit auch Einsparpotenziale. Die liegen allerdings nicht nur im Produktpreis, sondern in den Prozesskosten. „Sicher muss der Preis stimmen, aber da sind nicht die entscheidenden Einsparungen zu realisieren“, stellt Bernhard Dressler, Vorstandsvorsitzender der Nordwest Handel AG, klar. „Häufig entdecken wir in den Unternehmen, die wir beraten, dass der Einkauf von C-Teilen nicht gemanagt ist“, erklärt Dr. Klaus Neuhaus, Leiter der globalen Praxisgruppe Einkauf bei Bain & Company. Die Folgen? „In manchen Unternehmen werden Millionenbudgets ausgegeben, ohne dass diese Einkäufe nachvollzogen werden können“, ergänzt Wolfgang Möwius, Geschäftsführer der MÖWIUS GmbH. Prozessorientierter Einkauf heißt das Gebot der Stunde und damit Standardisierung, Substitution unwirtschaftlicher Artikel und Reduzierung von Standzeiten. Hier sind innovative Lösungen gefragt, um den Technischen Handel in den Beschaffungsprozess zu integrieren. „Entscheidend ist, dass der Fachhandel die notwendige Expertise besitzt, um solche Umstrukturierungsprozesse im Kundenunternehmen auch umzusetzen“, ist Sascha Hackstein, Director bei Atreus, überzeugt. Die aktuell größte Herausforderung und gleichzeitig wirksame Kostenstellschraube sieht er in der Datenstandardisierung. Die Digitalisierung industrieller Fertigungsprozesse erfordere Beschaffungskonzepte, die dieser Entwicklung Rechnung tragen. „Heute gibt es bereits einige innovative Händler, die den Wandel zum Dienstleister und damit zum datenbasierten Lösungsverkauf erfolgreich vollzogen haben.“ Die Branche unterliegt einem Konzentrationsprozess, wodurch gerade die kleinen Händler zunehmend gefordert sind, ihr Geschäftsmodell anzupassen und noch mehr Service rund um die Produkte zu verkaufen, betont Thomas Vierhaus vom Verband Technischer Handel (VTH). Die MÖWIUS Gruppe hat den Trend erkannt und in den letzten Jahren die Sparten Beratung und Beschaffungssysteme entwickelt. „Was zählt, ist der added value für den Kunden und den erreichen wir vor allem durch standardisierte Prozesse. Einfach Produkte verkaufen ist vorbei“, resümiert Möwius. Das vollständige Gespräch lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Technischer Handel.

04.12.2015 - Nachlese A+A Messe

Safety-Check digital: Unsere Highlights der diesjährigen A+A. Die A+A überzeugte auch in diesem Jahr wieder als internationale Leitmesse. Mehr als 65.000 Fachbesucher konnten sich von der Innovationskraft unserer Branche überzeugen. MÖWIUS hat sich für Sie umgesehen und einige hoch interessante Neuheiten unserer Lieferanten entdecken können, wie beispielsweise die komplett beschlagfreien Brillen mit 3M-Scotchgard-Beschichtung aus dem Hause 3M. Wir freuen uns schon darauf unseren Kunden diese Artikel zu präsentieren. Der Messeauftritt der KOMPASS-Gruppe wurde durch die neuen einheitlichen Outfits der Mitarbeiter zum echten Hingucker. MÖWIUS hat hier gemeinsam mit den Partnern die digitale Version des Safety-Checks anhand verschiedener Arbeitsplatzbeispiele vorgestellt. Die umfassende Gefährdungsanalyse beim Kunden vor Ort wird damit noch effizienter, vor allem durch den direkten Zugriff auf die Safety-Check-Datenbank. Rechtzeitig zum Messestart ging auch die neue Website der KOMPASS-Gruppe online. Unter www.kompass-arbeitsschutz.de finden Sie ab jetzt Informationen zum Safety-Check und allen weiteren Angeboten der beteiligten Fachhändler. Unser Highlight der A+A 2015 waren allerdings die vielen interessanten Gespräche, die wir mit unseren Stammkunden und neuen Kontakten führen konnten. Wir freuen uns bereits auf die weitere Zusammenarbeit!

05.11.2015 - A+A 2015

Messe im Zeichen sicherer und gesunder Arbeit. Zur 30. A+A in Düsseldorf, der international führenden Arbeitsschutzmesse, strömten in diesem Jahr so viele Unternehmen wie noch nie – 1.887 Aussteller aus 57 Nationen. Zu den Produkthighlights der im Zwei-Jahres-Turnus stattfindenden Fachmesse zählten unter anderem: der erste elektronische, niveauabhängige Gehörschutzstöpsel, ein äußerst robustes Sicherheitsmesser aus Aluminium mit ergonomischem Zangengriff, großer Schnitttiefe und vollautomatischem Klingenrückzug, Elten WellMaxx - eine neue Laufsohle bekannt aus dem Sportschuhbereich, hoch dämpfend, Schutzbrillen komplett beschlagfrei durch spezielle, patentierte Beschichtung. Neben einem Fachvortrag durch Herrn Möwius auf dem A+A Kongress, bereicherte die MÖWIUS GmbH auf dem Gemeinschaftsstand der KOMPASS-Gruppe die Messe mit ihrer Expertise in Fragen des Arbeitsschutzes. Anhand von Arbeitsplatzbeispielen präsentierten wir auf der A+A die digitale Weiterentwicklung des „Safety-Check“-Konzeptes. Dabei handelt es sich um einen Lösungsansatz, den die KOMPASS-Gruppe, ein bundesweiter Zusammenschluss von Fachunternehmen für PSA, entwickelt hat. Ziel des „Safety-Checks“ ist es, mit einer umfassenden Gefährdungsanalyse durch geprüfte Fachberater für Persönliche Schutzausrüstung den Unternehmen ein betriebsspezifisches und ganzheitliches Handlungskonzept zur Verfügung zu stellen. Das herstellerunabhängige Lösungspaket unterstützt die betrieblichen Fachkräfte für Arbeitssicherheit und erzielt durch z.B. Mitarbeiterbefragungen und individuelle Tragetests die höchstmögliche Trageakzeptanz und damit den optimalen Mitarbeiterschutz. Weitere Informationen zum „Safety Check“ finden Sie hier. In zahlreichen Gesprächen intensivierten wir auf der Messe zudem den Dialog mit bestehenden Kunden und knüpften neue Kontakte in der Branche. Pünktlich zur Messe präsentierte sich auch die Website der KOMPASS-Gruppe im neuen Gewand. Die Website ging am ersten Messetag, den 27.10.2015 live. Ein wesentlicher Bestandteil der neuen Website ist unsere Imageseite. Wir bedanken uns auch in diesem Jahr wieder für Ihr Kommen und Interesse! Ihr MÖWIUS-Team

NEWSLETTER 03/2015

Sie möchten noch etwas in unserem Newsletter nachlesen? Dann klicken Sie hier.

26.08.2015 - Der neue MÖWIUS Arbeitsschutzkatalog ist bald da!

Es ist soweit. Im Oktober kommt der neue MÖWIUS Arbeitsschutzkatalog 2015/2016. Wir heben Highlights jetzt für Sie hervor! Einen preisattraktiven Artikel erkennen Sie an „TOP Leistung“. Besonderheiten zu Artikeln sind mit „Tipp“, bestverkaufte Artikel mit „TOP Seller“ und neue Artikel, wie z.B. die der Schuhmarke Baak, mit „Neu“ gekennzeichnet. Gerne senden wir Ihnen auf Anfrage ein Exemplar per Post zu.

21.07.2015 - Lockout - Neue Regeln in der Betriebssicherheitsverordnung

Am 01.06.2015 ist die neue Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) ohne Übergangsregelung in Kraft getreten. Damit wird eine "gewisse" Rechtsunsicherheit beim Thema Lockout-Tagout minimiert. Die Instandhaltungsarbeiten erhalten den höchsten Stellenwert: Wer Regelungen der BetrSichV vorsätzlich missachtet, begeht eine Straftat nach §23 BetrSichV. Wer mehr über die wichtigen Regelungen/Veränderungen bei der Organisation von gefährlichen Energien wissen möchte klickt hier. (Quelle: Master Lock Deutschland GmbH)

NEWSLETTER 02/2015

Sie möchten noch etwas in unserem Newsletter nachlesen? Dann klicken Sie hier.

08.06.2015 - MÖWIUS Werkzeug-Technik-Katalog 2015/2016

Unser neuer Werkzeug-Technik-Katalog ist da. Wir bieten Ihnen rund 25.000 Artikel aus diversen Warengruppen in einem Band und präsentieren uns als Ihr leistungsstarker Partner für C-Teile und Spezialist im Werkzeug-/Technikbereich. Interesse? Rufen Sie uns an!

30.03.2015 - (BGR) 191 heißt seit 2014 DGUV Regel 112-191

Nach der Fusion von Berufsgenossenschaften und öffentlichen Unfallversicherungsträgern hat die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung eine Vereinheitlichung und Umbenennung der Schriftenwerke vorgenommen. Die Berufsgenossenschaftliche Regel (BGR) 191 heißt seit 2014 DGUV Regel 112-191. Die DGUV Regeln für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit dienen der Verhütung von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren. Die DGUV Regel 112-191 beschäftigt sich mit der Benutzung von Fuß- und Knieschutz. Im Januar 2007 war eine Änderung der Richtlinie BGR 191 in Kraft getreten. Sie besagt, dass bei jeder orthopädischen Anpassung von Sicherheitsschuhen geprüft werden muss, ob diese weiterhin den Anforderungen der Norm EN ISO 20345 gemäß Zertifikat entsprechen. Diese Prüfung muss durch ein offizielles Prüfinstitut durchgeführt werden, welches anschließend eine EG-Baumusterprüfbescheinigung ausstellt. Die Kosten für eine solche Prüfung sind erheblich, sodass es wirtschaftlich nicht tragbar ist, diese individuell für jede angefragte orthopädische Änderung und jedes einzelne Paar Schuhe durchzuführen. Um der Nachfrage nach orthopädischen Anpassungen dennoch gerecht zu werden, bietet die ELTEN GmbH für die häufigsten orthopädischen Problemstellungen ein umfangreiches Sortiment von Sicherheitsschuhen an, die dafür im Vorfeld zertifiziert wurden. Quelle: http://www.elten-ortho.com/de/ortho/dguv-regel-112-191

16.02.2015 - Präventionskampagne "Denk an mich - Dein Rücken"

Im  Januar 2013 startete die Berufsgenossenschaften, Unfallkassen, ihr Spitzenverband DGUV, die Landwirtschaftliche Sozialversicherung sowie die Knappschaft zusammen eine Präventionskampagne zum Thema  "Denk an mich. Dein Rücken". Alle verfolgen dasselbe Ziel: zu sensibilisieren, Möglichkeiten zur Prävention aufzuzeigen und zur Umsetzung zu motivieren. Dabei sind es oft schon die Kleinigkeiten wie z.B. Rückenfitness, ein ergonomisch ausgerichteter Arbeitsplatz, Tragehilfen oder eine regelmäßige Massage, die unser Rücken uns dankt. Auch wir von der MÖWIUS GmbH haben dieses Problem erkannt und leisten Prävention. Zum einen schulen wir unsere Mitarbeiter  zum Thema „ergonomisch ausgerichteter Arbeitsplatz“ und zum anderen haben unsere Mitarbeiter einmal im Monat die Möglichkeit in der Firma eine rückenfreundliche Massage zu genießen. Unser mobiler Masseur, Florian Englisch, von elbRücken beschreibt die Situation in den Büros wie folgt: „Bürojobs haben fast ausnahmslos eine unangenehme Begleiterscheinung: Verspannungen infolge des langen Sitzens am Computer. Stress bei der Arbeit tut sein Übriges. Effektive und nachhaltige Abhilfe dagegen schafft eine Büromassage“. (Quelle: www.elbruecken.de)

NEWSLETTER 01/2015

Sie möchten noch etwas in unserem Newsletter nachlesen? Dann klicken Sie hier.

15.01.2015 - Der Sicherheitsschuh „Motion 3XL“ für Diabetiker

Laut Schätzungen des IDF Diabetes Atlas 2013 leiden ca. 382 Millionen Menschen an der Zuckerkrankheit. Allein in Deutschland gibt es derzeit ca. 7 Millionen Erkrankte. Es wird zwischen Typ 1 (eine Autoimmunerkrankung die von Beginn an mit Insulin behandelt werden kann) und Typ 2 (schleichende Entwicklung, deren Symptome schwer zu fassen sind) unterschieden. Häufige Folgeerkrankungen des Typ 2 sind Druck- und Schmerzempfindlichkeit an den Füßen, sowie übermäßige Hornhautbildung. Stolpern oder Stürzen aufgrund von Überempfindlichkeit sind hier keine Seltenheit. Lässt man seinen Mitarbeiter weiterhin die auf dem Markt gängigen Sicherheitsschuhe tragen, können Ermüdungsbrüche im Mittelfußbereich und langwierige Behandlungen von Geschwüren an den Füßen daraus resultieren, was in der Regel langfristige Arbeitsausfälle mit sich bringt. Ignoriert man das Problem langfristig, kann sich eine starke Deformation der Füße ergeben, was eine Berufsunfähigkeit nach sich ziehen kann. UVEX hat aus diesem Grund den Sicherheitsschuh „Uvex Motion 3XL“ speziell für Diabetiker entwickelt, der allen Sicherheitsanforderungen an einen S3 Schuh gerecht wird und zusätzlich die Bildung typischer diabetesbedingter Druckstellen vermeidet. Kombiniert mit einer maximalen Beweglichkeit des Fußes im Schuh bei hoher Stabilität und Tragekomfort. Wundanfälligkeit wird durch den Schuh reduziert und eine bereits fortgeschrittene Wundbildung wird im Heilungsprozess unterstützt, da der Schuh das Tragen von Fußverbänden, Schienen, orthopädischen Einlagen und Diabetes adaptierten Fußbettungen erlaubt.

NEWSLETTER 01/2014

Sie möchten noch etwas in unserem Newsletter nachlesen? Dann klicken Sie hier.

03.12.2014 - Erfolgreicher Workshop Elektriker/ Instandhaltung im Hause MÖWIUS

Insgesamt 13 Teilnehmer haben am 25. November an unserem ersten Workshop Elektriker/ Instandhaltung teilgenommen. Zwei Themen standen für diesen Vormittag auf dem Programm: „Lockout/ Tagout“ und „BGI 5188 Lichtbogen, Elektrikerschutz“. Unser Referent Herr Noël von der Firma Masterlock, weltweiter Experte für Verriegelungslösungen, stellte das Lockout/ Tagout- System zur Verriegelung und Kennzeichnung von gefährlichen Energiequellen vor.  René Dolata vom BSD Bildungs- und Servicezentrum referierte über die Gefährdungsbeurteilung und PSA Auswahl für Arbeiten an, oder in der Nähe von elektrischen Anlagen, wo stets eine Gefährdung durch Störlichtbögen besteht. Die Teilnehmer waren begeistert von den praxisnahen Vorträgen.

28.11.2014 - Aus BGI/GUV-I 5188 ist DGUV 203-077 geworden

In diesem Jahr hat sich die Systematik des Regelwerks geändert. Durch die Fusion der beiden Spitzenverbände von Berufsgenossenschaften und öffentlichen Unfallversicherungsträgern ist eine Vereinheitlichung notwendig geworden. So wurde aus der BGI/GUV-I 5188 jetzt die DGUV 203-077: Sie bietet Unterstützung bei der Auswahl der Persönlichen Schutzausrüstung bei Arbeiten in elektrischen Anlagen. Die Informationen finden Anwendung bei Arbeiten an oder in der Nähe von elektrischen Anlagen > 50 V AC. Wer an oder in der Nähe von unter Spannung stehenden Teilen elektrischer Anlagen arbeitet, ist grundsätzlich einer Gefährdung durch Störlichbögen ausgesetzt und ist verpflichtet PSAgS zu tragen. Bei der Ermittlung der notwendigen Schutzklassen mit Hilfe einer anwenderfreundlichen Software aus dem Hause BSD und der Auswahl der PSA unterstützen wir Sie gern.

12.11.2014 - 3MTM SecureFitTM 400

Komfort der neuen Generation. Durch die 3M™ Bügeldruckverteilungs-technologie passt sich das Modell 400 (Produktblatt) ebenso natürlich den verschiedensten Kopfgrößen und -formen an – doch sorgen hier zusätzlich gepolsterte Bügelenden und weiche, einstellbare Nasenbügel für einen noch höheren Tragekomfort. Eigenschaften, die überzeugen:
• 3M™ Bügeldruckverteilungstechnologie gewährleistet die natürliche Anpassung an alle Kopfformen und -größen
• Besonders leichte Schutzbrille mit nur 19 g
• Weicher, einfach zu verstellender Nasensteg sorgt für eine optimale Passform und einen sicheren Sitz
• Bügelenden mit doppelt gespritzter Polsterung reduzieren mögliche Druckstellen und erhöhen somit den Tragekomfort
• Sportlich-cooles Design mit farblich akzentuierten Bügeln unterstützt die Trageakzeptanz
• Gläser aus Polycarbonat absorbieren 99,9 % der UVAund UVB-Strahlen
• Erhältlich in 5 Scheibentönungen: klar, gelb, grau, blau verspiegelt, Indoor/Outdoor

14.11.2014 - 49. BME Symposium Einkauf und Logistik

„Kleine Teile, großer Hebel“ – C-Teile effizient managen. Wir setzen auf Beschaffungseffizienz. Der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. bietet mit dem jährlich stattfindenden Symposium Einkauf und Logistik in Berlin die einzigartige Gelegenheit, sich mit den aktuellen Strategien und Techniken unserer Branche vertraut zu machen. Eine Gelegenheit, die auch wir nutzen werden, um uns über aktuelle Themen zu informieren. Vom 12. bis 14. November sind wir auf dem 49. Symposium Einkauf und Logistik. Besuchen Sie uns am Stand E03. Wir freuen uns auf Sie! Die Branche steht vor zahlreichen Herausforderungen. War die Stimmung in der deutschen Industrie Anfang des Jahres noch weitgehend optimistisch, haben die Abschwächung des Wachstums in China, die Fragilität der Schwellenländer und geopolitische Spannungen für einige Dämpfer gesorgt, wie der BME betont. Es gilt, Kosten intelligent zu optimieren. Beschaffungseffizienz wird für Firmen zu einem zunehmend wichtigen Faktor für den Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit, denn eine klare Beschaffungslogistik verspricht signifikante Kostenvorteile. Unser SHOP IN FACTORY®-Konzept verbindet modernes C-Teile-Management mit flexibler Beschaffungsdienstleitung und garantiert maximale Kostenreduktion. „Der Einkäufer bzw. Supply Chain-Manager von heute ist mehr denn je als kompetenter Geschäftspartner nach innen und nach außen gefragt“, erklärt Dipl. Kfm. Wolfgang Möwius die Entwicklung. „Dies stellt Firmen vor anspruchsvolle organisatorische, informationstechnische und insbesondere personelle Herausforderungen. Hierfür bieten wir als erfahrener Dienstleister etablierte Leistungen für unsere Kunden an.“

21.08.2014 - In-Ear-Mikrofon im Stöpsel

Sie kennen nur eine Methode für die Kommunikation bei Lärm? Bisher musste man ein Headset mit Gehörschutzkapseln verwenden, um sich gegen Lärm zu schützen und trotzdem zu kommunizieren. Gehörschutzkapseln lassen sich allerdings nicht in Kombination mit einer Atemschutzmaske oder einem Pressluftatemgerät verwenden. Wir freuen uns, Ihnen die Neuheit von 3M aus der Produktgruppe "Elektronischer Gehörschutz" (0610 EGS Basissysteme) vorstellen zu können: Das Peltor™ OraTac ist ein zweiseitiges in-Ohr-Headset. Bei Anschluss an ein Funkgerät ist eine deutliche Verständigung mit niveauabhängiger Funktion möglich (ähnlich dem Situationsbewusstsein). In den verschiedensten Einsatzbereichen schützt das Headset vor schädlichem Lärm und gefährlichen Impulstönen. Das OraTac-System besteht aus einem in-Ohr-Headset mit PTT-Adapter und einem Kabel, das sich schnell lösen lässt. Das Kabel kann an Ihr individuelles Funkgerät angeschlossen werden und lässt sich beim Kauf eines neuen Funkgeräts austauschen. Omnidirektionaler Empfang • Keine Kapseln = leicht und luftig • Mit den meisten Atemschutzmasken, Schutzbrillen, Gesichtsmasken und Schutzhelmen kombinierbar • Schnelles Einrichten/Beenden der Funkverbindung • Feuchtigkeitsbeständige PPT • Automatischer Schutz vor Impulslärm.

14.07.2014 - Hitze am Arbeitsplatz

Aktuelle Umfragen belegen, dass es in Deutschland täglich während der Sommermonate in 88 Unternehmen mit ca. 640.000 Mitarbeitern zu Hitze-Situationen am Arbeitsplatz kommt. Die Folge, steigende Arbeitsunfallzahlen und mehr Ausfallzeiten. Laut des UN-Klimaberichts wird es mit einer Prognose von 100% bis 2020 zu mehr Hitzetagen kommen, in welchen Arbeitsschutzsituationen bei Temperaturen ab 26°C oder sogar 37°C auftreten. In diesen Situationen muss von Arbeitgebern gehandelt werden, denn in ca. 75% aller Unternehmen gibt es Wärme- bzw. Hitzearbeitsplätze. Wodurch die Belastung der Mitarbeiter in Bezug auf Gesundheit, Unfallgefahr und die Leistungsfähigkeit rapide sinkt. „E.COOLINE Kühlkleidung führt zu einer deutlichen Verbesserung der Arbeitssituation der Mitarbeiter an hitzebelasteten Arbeitsplätzen. Die neue E.COOLINE ShirtWeste macht das kühlen jetzt noch einfacher. Mit 24 KühlPads, elastischem Meshmaterial für perfekte Passform und einem stabilen Reißverschluss für höchste Ansprüche. Für körpernahe, individuelle Kühlung von bis zu 12°C in Sekunden über Stunden.“ Der Vorteil dieser Weste? Sie funktioniert ohne Vorkühlen der Pads, ausschließlich durch Wasserverdunstung aktiviert durch Körperwärme. Zögern Sie nicht Ihren Mitarbeitern die Arbeitsbedingungen so angenehm wie möglich zu gestalten.

24.06.2014 - Warnwestenpflicht ab Juli 2014

"Ab 01.07.2014 besteht auch in Deutschland eine allgemeine Warnwestenpflicht: In jedem Fahrzeug muss unabhängig von der Zahl der mitfahrenden Personen eine Warnweste vorhanden sein. Die Weste in rot, gelb oder orange muss der DIN EN 471 bzw. der EN ISO 20471:2013 entsprechen. Die neue Regelung betrifft alle in Deutschland zugelassenen Pkw, Lkw und Busse; Motorräder und Wohnmobile bleiben ausgenommen. Der Fahrer ist verpflichtet die Weste bei einer Kontrolle vorzuzeigen und zur Prüfung auszuhändigen. Bei einem Verstoß droht ein Verwarnungsgeld."Quelle: www.adac.de/infotestrat/ratgeber-verkehr/verkehrsrecht/warnweste/default.aspx

02.06.2014 - Jetzt Farbe bekennen!

Unterstützen Sie Jogis Jungs mit den passenden Schuhen und zeigen Sie Flagge, auch während der Arbeit! Der WM-Schuh von ELTEN ist voll S3-fähig und damit selbst für den härtesten Einsatz bereit! Mit den richtigen Schuhen gehören Sie auf jeden Fall zum Gewinner-Team: der Sicherheitsschuh Germany ESD S3 ist für den Fan-Einsatz bereit. Also zögern Sie nicht und bestellen Sie jetzt für den „Kick“ im Job unseren Schuh „Germany“ - Auslieferung pünktlich zum WM-Start!

26.05.2014 - 39. Jahresfachtagung der VDSI-Fachgruppe Hochschulen u. wissenschaftliche Institutionen

Vom 26. bis zum 28. Mai 2014 richtet die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) gemeinsam mit dem Hochschulkanzler e.V. und dem Verband Deutscher Sicherheitsingenieure (VDSI) die 39. Jahresfachtagung der VDSI Fachgruppe Hochschulen und Wissenschaftliche Institutionen aus. Während der diesjährigen Veranstaltung steht das Thema "Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz im Wandel" im Focus. Inhaltliche Schwerpunkte werden die psychische Gesundheit von Beschäftigten sowie der Umgang mit neuen Sicherheits- und Vorsorgeverordnungen sein. Die MÖWIUS GmbH wird zusammen mit der Dräger Safety AG & Co. KGaA als Aussteller vor Ort auf der Tagung sein.

19.05.2014 - Dräger – Made in Germany

Seit mehr als 75 Jahren ist die Dräger-Röhrchen®-Methode ein bevorzugtes Mess-System in der Feuerwehr und den unterschiedlichsten Industrien. Seit Februar diesen Jahres ist Dräger der einzige Anbieter, der Röhrchen und Pumpen nach höchsten Qualitätsstandards weiterhin in Deutschland produziert. Damit auch Sie sich von der Qualität made in Germany überzeugen können, erhalten Sie die Dräger-Einhand-Gasspürpumpe „Dräger accuro®“ kostenlos im Austausch gegen eine alte fremdproduzierte Röhrchen-Pumpe. 

25.03.2014 - Neue Absenkung des Allgemeinen Staubgrenzwertes gemäß TRGS 900

Achtung – ab 2014 gilt die neue Absenkung des Allgemeinen Staubgrenzwertes gemäß TRGS 900! Der neue Allgemeine Staubgrenzwert: 1,25 mg/m3 (Alveolengängiger Staub). Der Hintergrund: Die Technische Regel für Gefahrstoffe (TRGS 900) besagt, dass Belastungen am Arbeitsplatz durch Stäube auf mögliche Gefährdungen hin bewertet werden müssen. In dieser Regel wird der Allgemeine Staubgrenzwert beschrieben. Erstellt wird der Grenzwert unter Berücksichtigung von arbeitsmedizinischen und toxikologischen Aspekten durch den Ausschuss für Gefahrstoffe (AGS). Im Laufe der letzten Jahre wurde der allgemeine Staubgrenzwert bereits von 6 mg/m3 (galt bis 2001) auf 3 mg/m3 reduziert. Im November 2013 überarbeitete der AGS die TRGS 900 erneut – mit dem Ergebnis einer neuen Fassung, die in 2014 veröffentlicht wird. Damit gilt der neue Grenzwert von 1,25 mg/m3 (Alveolengängiger Staub). Dieser Allgemeine Staubgrenzwert findet sich in weiteren Technischen Regeln für Gefahrstoffe wieder, die sich bezüglich der Grenzwerte auf die TRGS 900 beziehen (z.B. TRGS 528 für Schweißrauche).

24.02.2014 - Geänderte Norm für KFZ-Verbandskästen

Der Verbandkasten, den Autofahrer laut Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) in ihrem Fahrzeug mitführen müssen, ist der unverzichtbare Helfer für alle die Erste-Hilfe am Unfallort leisten. Seit dem 01.01.2014 enthält dieser, aufgrund der geänderten Norm DIN 13164, mehr Inhalt und wurde den neuesten notfallmedizinischen Erkenntnissen angepasst. Die Übergangsfrist vom alten zum neuen Verbandskasteninhalt endet am 31.12.2014. Versäumen Sie nicht den Austausch rechtzeitig durchzuführen.

28.01.2014 - Neue Zusammenarbeit mit DIADORA / Geox

Wir freuen uns, dass wir ab Februar 2014 mit der Firma DIADORA Sport S.r.l. zusammenarbeiten und unser Sortiment im Bereich der Sicherheitsschuhe für Sie erweitern können. Hervorheben möchten wir insbesondere die Modelle Speedy aus der DIADORA Sprint Serie und Glove aus der DIADORA Active Serie. Eine große Auswahl an Sicherheitsschuhen aus unserem umfangreichen Sortiment, ständig vorrätig ab Lager, finden Sie in unserem akutellen Lagerprogramm Schuhe. Gerne senden wir Ihnen auch ein Exemplar per Post zu.

24.01.2014 - Ausbildungsbetrieb 2014

Auch in diesem Jahr sind wir wieder zum Ausbildungsbetrieb zertifiziert worden. Das aktuelle Zertifikat können Sie sich bequem online runterladen. Wir freuen uns auch über Ihre Bewerbung.

11.12.2013 - Frohe Weihnachten

Liebe Kunden, Geschäftspartner und Lieferanten, das Jahr 2013 neigt sich dem Ende und Weihnachten steht vor der Tür. Gern möchten wir diese Gelegenheit nutzen, um uns bei Ihnen für ein erfolgreiches Jahr 2013 und unsere sehr gute Zusammenarbeit zu bedanken. Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien frohe Weihnachten, besinnliche Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Ihr MÖWIUS-Team

13.11.2013 - Dankeschön

Am 08.11.2013 ist die A+A Messe in Düsseldorf zu Ende gegangen. Die rund 1.600 Aussteller aus 55 Nationen durften sich über 63.000 Fachbesucher freuen. Diese Messe hielt für uns Produktinnovationen, informative Vorträge, sowie tolle Events bereit. Worüber wir uns allerdings am meisten gefreut haben, ist mit Ihnen ein interessantes Gespräch geführt zu haben. Wir danken Ihnen an dieser Stelle ganz herzlich für Ihren Besuch auf unserem Messestand und das damit verbundene Interesse an unserem Unternehmen. Wir hoffen, dass die A+A 2015 an den Erfolg aus diesem Jahr anknüpfen wird! Die Pressemitteilung zur A+A finden Sie hier. Bilder zur Messe finden Sie hier.

16.10.2013 - Besuchen Sie uns vom 05. - 08. November 2013 auf der A+A Messe in Düsseldorf

Vom 05. – 08. November 2013 findet in Düsseldorf wieder die A+A Messe statt. Ganz unter dem Motto „mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter“ – das ist sicher auch in Ihrem Sinne. Diesem Anspruch haben wir uns in der Kompass Gruppe verpflichtet. Unser Unternehmen und alle Partner der KOMPASS Gruppe bieten Ihnen Rund um das Thema „Sicherheit“ konzeptionelle Lösungen nach Maß.  Unser Ziel ist die kompromisslose, nachhaltige und gesetzeskonforme Sicherheit bei höchstmöglicher Effizienz in Ihrem Unternehmen. Individueller Arbeitsschutz in allen Bereichen. Persönliche Schutzausrüstung von Kopf bis Fuß, die wirklich persönlich ist. Wir sehen uns nicht nur als Produktlieferant, sondern als Ihr persönlicher Partner für Sicherheitskonzepte und -lösungen. Wir beraten Sie mit Sicherheit. Neugierig? Dann besuchen Sie uns doch einfach auf unserem Messestand in Halle 9 (Stand D22). Sollten Sie Messegutscheine benötigen, sprechen Sie uns gern an. Hier werden wir  verschiedene Highlight- sowie Maß-Produkte mit der entsprechenden Dienstleistung gepaart präsentieren. Die Qualität in der Beratung und Kundenbetreuung stehen bei uns im Vordergrund. Wir freuen wir uns auf das persönliche Gespräch mit Ihnen. Den Programmflyer International Trade Conference zum Thema “Distribution of PPE Today and Tomorrow” finden Sie hier. Herr Möwius wird am 06.11.2013 von 16:25 - 17:30 Uhr die internationale Formunsdiskussion zum Thema “Quo vadis PPE distribution” leiten. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

20.06.2013 - HSP Sicherheitsmanagement, Lösungen aus einer Hand

Workshop und Schulung für Endkunden. Wir sehen es als unsere Aufgabe, unsere Kunden im Bereich Arbeitssicherheit und speziell Chemikalienschutz optimal zu unterstützen. Deswegen haben wir den Sicherheitsmanagement-Tag ins Leben gerufen, um Ihnen zu präsentieren, wie Sie mit uns im Bereich Sicherheitsmanagement für Ihr Unternehmen profitieren können. Neben Qualitätsprodukten und starken Marken bieten wir Ihnen vor allem unser nach DIN ISO 9001 zertifiziertes PSA-Schutzkonzept an, welches in den letzten Jahren auf großes Interesse in der Industrie gestoßen ist. In der Vergangenheit wurde unser Schutzkonzept ausschließlich für Schutzhandschuhe angeboten. Heute verbinden wir Schutzhandschuhe und Schutzkleidung zu einem umfassenden PSA-Schutzkonzept und bieten Ihnen nicht nur die Produkte, sondern auch denselben Service vor allem im Bereich Labordienstleistungen und Chemie- Auswertungen aus einer Hand. Wir laden Sie herzlich ein, kostenfrei an unserem Sicherheitsmanagement-Tag 2013 teilzunehmen und von unserem Wissen zu partizipieren. Informieren Sie sich über unsere Servicedienstleistungen im Bereich Chemikalienschutz für Hand und Körper und unsere Konzeptarbeit und verdienen Sie sich so zwei VDSI-Punkte! Des Weiteren möchten wir Sie aktuell zu Änderungen in der europäischen Normung informieren und im Besonderen auf die im Chemiebereich wichtigen Themen Antistatik und Atemschutz in Verbindung mit Schutzkleidung eingehen. Anbei finden Sie den von Honeywell im aktuellen Newsletter veröffentlichten Rückblick zu der gemeinsamen Veranstaltung.

20.02.2013 - 3M™ Peltor™ X: Neue Maßstäbe bei Design und Schutz

3M™, dass steht für einfach und innovative Lösungen im Bereich Arbeitsschutz. Mit der neuen Peltor™ X-Serie möchte 3M™ dazu beitragen, die Anzahl der lärmbedingten Gehörschäden an Arbeitsplätzen effektiv zu reduzieren. Hierzu wird Bewährtes aus der Optime™-Serie übernommen, um gleichzeitig in Kombination neue Maßstäbe in Sachen Komfort, Schutz und Design zu setzen. Die neue Serie umfasst fünf Kapselgehörschützer, verfügbar jeweils als Kopfbügel oder Helmkapsel, deren Dämpfungsniveau, je nach Kapsel, von SNR 27dB bis SNR 38dB reicht. Somit sind die Kapseln für verschiedenste Einsatzbereiche in der Industrie geeignet. Lernen also auch Sie die Welt der neuen 3M™ Peltor™ X-Serie kennen!

14.01.2013 - MÖWIUS GmbH: Dräger Top-Partner 2013

Auch im Jahr 2013 stehen wir Ihnen wie gewohnt als Ihr kompetenter Fachhändler und Top-Partner der traditionsreichen Firma Dräger Safety zur Verfügung. Bei allen Fragen rund um die Themen stationäre und tragbare Gasmesstechnik, leichter und schwerer Atemschutz, Schadstoffanalyse vor Ort sowie Alkoholtestgeräten und vielen weiteren Bereichen, stehen wir Ihnen gerne beratend und klärend zur Seite um auch für Ihre Bedürfnisse und Anforderungen das passende Dräger-Produkt zu finden.

14.11.2012 - Arbeitsschutz mit KOMPASS: Rundum geschützt!

KOMPASS, das steht für Orientierung im Arbeitsschutz und Betreuung durch Spezialisten. Geht es um die Gesundheit und Produktivität von Mitarbeitern, machen wir keine halben Sachen! In der neuen Arbeitsschutz-Broschüre finden Sie Informationen zu verschiedenen Bereichen der PSA, DIN-Normen und Richtlinien. Die KOMPASS-Gruppe steht für kompetente Beratung und ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis, um Sie aus unserem breiten Sortiment an persönlichem Arbeitsschutz versorgen zu können. Ein Grundsortiment von Kopf bis Fuß finden Sie im Fachkatalog Arbeitsschutz – Speziallösungen und die Fachberatung bei uns.

18.10.2012 - Herbst- und Winterbekleidung 2012: Gerüstet für die kalte Jahreszeit

Der Herbst ist im vollen Gange und auch der Winter steht bereits vor der Tür! Um sich auch in der kalten Jahreszeit optimal gegen Nässe und Kälte schützen zu können, bieten wir Ihnen über Winterblousons und Parka, Thermounterwäsche, Mützen und Hauben sowie Winterstiefeln alles an, um gut geschützt zu sein. Ausgestattet mit der richtigen Schutzausrüstung sind Regen, Schnee und Kälte kein Problem, egal in welchen Einsatzbereichen.

18.09.2012 - Der neue MÖWIUS-Arbeitsschutz Katalog ist da!

Der neue MÖWIUS-Arbeitsschutz Katalog 2012/2013 ist da und ab sofort verfügbar. Um Ihren Zuspruch weiter auszubauen haben wir unseren Fachkatalog auch in diesem Jahr für Sie überarbeitet und unser Eigenmarken-Sortiment erweitert. Unsere Highlights in diesem Katalog sind die neue L10-Kollektion von ELTEN, welche sich besonders an unsere sportiven Kunden richtet, da sich diese Linie an die momentan im Trend befindlichen Chucks anlehnt. Darüber hinaus haben wir auch im Bereich der robusten Schuhe mit dem Otter made by Oliver Sortiment und der Absturzsicherung Miller by Honeywell echte Innovationen im Programm. Wie Sie es von uns gewohnt sind, finden Sie selbstverständlich auch die gängigen Marken im Arbeitsschutz wie Dräger, 3M, OTTER SCHUTZ, ELTEN, rofa, PLANAM, KÜBLER, BP und Miller by Honeywell in unserem Katalog. Unser neues Quick-Find-System erleichtert Ihnen zusätzlich die Suche nach dem jeweils passenden Produkt für Ihre Bedürfnisse.

10.08.2012 - Passgenauer Handschutz: MÖWIUS Flex-Protector

Mit dem MÖWIUS Flex-Protector können wir Ihnen unseren Stretch-Strickhandschuh in Top-Qualität anbieten. Mit seiner schwarzen Spezialbeschichtung aus Nitril-PU-Schaum auf der Innenhand und den Fingerkuppen eignet sich der Handschuh nicht nur hervorragend für das Kommissionieren, sondern auch für andere Tätigkeiten, bei denen Tragekomfort, perfekte Fingerfertigkeit und eine hervorragende Griffigkeit von Bedeutung sind. Der MÖWIUS Flex-Protector ist zertifiziert nach EN 420 sowie EN 388 und lieferbar in den Größen 6 bis 11.

19.06.2012 - Otter Schutz: Cordura S2 - Individueller Druck auf Ihrem Schuh

Bereits auf der A+A 2011 stellte die Firma Otter Schutz aus Mühlheim ihr neues Cordura-Modell in S2-Ausführung vor. Durch das Vermeiden von Nähten in der Schaftkonstruktion, ist es möglich das Design des Schuhs individuell zu gestalten und ab einer Abnahmemenge von gut 250 Paar insgesamt bedrucken zu lassen. Farbkombinationen und sogar Firmenlogos sind somit kein Problem mehr. Außerdem überzeugt der Schuh durch seine rutschhemmende Nitril-Laufsohle sowie seinem modular aufgebautem Einlegesohlensystem. Gefertigt und bedruckt werden können die Größen 39 bis 48.

30.03.2012 - 3M Konturmarkierungen: Für Fest- und Planenaufbauten

Über die Firma 3M können wir Ihnen nun auch Konturmarkierungen für verschiedene Fahrzeugaufbauten, wie Planen und Container, in fünf verschiedenen Farben und Farbtönen anbieten. Diese bestechen durch ihre außergewöhnlich gute Nachtsichtbarkeit auch auf langen Distanzen, sowie die hellen und klaren Farben bei Tag und Nacht. Das fluoreszierende Gelb ist 24 Stunden am Tag sichtbar und die versiegelten Kanten schützen vor Schmutz und Nässe. Außerdem erleichtert der selbstklebende Untergrund die Anbringung enorm, zusätzlich ist ein Korrodieren durch die fehlende Aluminium-Beschichtung nicht möglich.

16.03.2012 - VOSS ProStyle: Der maßgeschneiderte Folienhelm

Gemeinsam mit der Firma VOSS Helme können wir Ihnen seit kurzem die nach EN 397 normkonformen und aus fünf Vorlagemotiven wählbaren Folienhelme „ProStyle“ anbieten. Das einzigartige Veredelungsverfahren verleiht dem jeweiligen Helm sein Design. Eine erweiterte Individualisierung in Ihrem Design ist in nächster Zeit geplant.  Die aufwändige, mehrschichtige Lackierung macht den Helm zusätzlich besonders witterungs- und UV-beständig und verleiht ihm eine besondere Kratzfestigkeit. Natürlich kann auch bei diesen Helmen, ergänzend, eine Logoanbringung Ihres Unternehmens in Betracht gezogen werden.

14.02.2012 - Metallfreier Sicherheitsschuh: Mover Speed S3

Ob für die Arbeit in Einsatzbereichen wie z.B. Flughäfen oder einfach als leichte Alternative zu herkömmlichen S3 Schuhen mit Stahlkappe und Stahlzwischensohle, bietet Ihnen unsere Marke „Mover“ neu einen komplett metallfreien Halbschuh und Stiefel. Durch die Kunststoffkappe und die metallfreie Zwischensohle sind die nach EN ISO 20345 zertifizierten Mover Speed die idealen, flexiblen und sportlichen Begleiter für alle Arbeitsbereiche, in denen metallfreie Sicherheitsschuhe eingesetzt werden müssen oder können. Weiter haben die Modelle eine stark rutschhemmende und extrem langlebige TPU-PU-Sohle. So sind unsere Mover Speed auch für robuste Einsätze geeignet. Durch ihre moderne Aufmachung und das geringere Gewicht erfreuen sich Mover Speed I und II bereits großer Beliebtheit.

26.01.2012 - SP-Energy: Die Kompass-Premium-Marke

Die Kompass-Bekleidungsserie „SP-Energy“ bietet Ihnen eine Vielzahl von Vorteilen. Von höchster Schutzwirkung und Komfort, über Langlebigkeit, bietet SP-Energy Ihnen eine hohe ökologische Nachhaltigkeit durch die umweltverträglichen Produktions- und Entsorgungswege sowie den mit 80% sehr hohen Anteil an Naturfasern. Die Bekleidung ist, je nach Bedarf und auf Anfrage, zertifiziert nach: EN 11612, EN 11611, EN 531, ISO 15025, EN 1149-5, EN 13034 sowie EN 343 und EN 471. Gerne informieren wir Sie über die verschiedenen Varianten, je nach Einsatz.

02.01.2012 - Der MÖWIUS Arbeitsschutz-Katalog

Wir wünschen allen unseren Geschäftspartnern ein gesundes neues Jahr 2012 und freuen uns auf weiterhin gute Zusammenarbeit. Wir haben die Laufzeit des MÖWIUS Arbeitsschutz-Kataloges 2010/2011 bis in das Jahr 2012 hinein verlängert, bitten Sie jedoch, die aktuellen Preise für die von Ihnen gewählten Artikel jeweils anzufragen, da wir aufgrund einiger Preiserhöhungen seitens der Hersteller, die wiederum mit den teilweise stark gestiegenen Rohstoffpreisen zusammenhängen, nicht alle Preise stabil halten können. Die im Katalog aufgeführten Preise sind daher als Anhaltspunkte zu sehen, wir möchten Sie hier um Ihr Verständnis bitten.

19.12.2011 - Inventur 2011

Langsam neigt sich das Jahr dem Ende zu und wir blicken schon jetzt zufrieden auf das fast vergangene Geschäftsjahr 2011. Am 27. und 28.12.2011 findet bei uns wieder die alljährliche Inventur statt, an diesen Tagen kann leider nur in extremen Notfällen ein Versand stattfinden. Wir möchten Sie an dieser Stelle um Ihr Verständnis bitten und bedanken uns bei Ihnen für die konstruktive Zusammenarbeit im Jahr 2011. Für weitere Informationen oder bei Rückfragen kontaktieren Sie uns gerne unter 040 / 54 88 02 – 0. In großer Erwartung des neuen Jahres wünschen wir unseren Kunden und Lieferanten zusammen mit Ihren Familien ein besinnliches Weihnachtsfest, sowie ein gesundes Jahr 2012.

30.11.2011 - Messe Neuheit ELTEN

ELTEN: Trendy in das Jahr 2012. Lässig und im Trend geht die Firma ELTEN das Jahr 2012 mit ihrer neuen L10 Schuhkollektion an. Mit sieben neuen Modellen im Chuck-Stil, ESD Ausstattung sowie S2 bzw. S3 Zertifizierung setzt ELTEN neue Maßstäbe im Bereich der modischen Berufsschuhe. Alle Modelle sind aus hochwertigen Materialien gefertigt, verfügen über eine TPU/PU-Sohle sowie ein Bioactive Textilfutter und sind in den Größen 37 – 46 ab dem ersten Quartal 2012 lieferbar. Auch eine Vorbestellung ist jederzeit möglich.

16.11.2011 - Messe Neuheit Otter

Otter: Schutz ultra leicht gemacht. Durch eine „Gewichtsrevolution“ macht die Firma Otter Schutz mit Ihrem neuen, metallfreien Unisex-Sicherheitsschuh für Damen und Herren, einmal mehr auf sich aufmerksam. Der nach EN ISO 20345 S3 SRC zertifizierte Halbschuh 60239-140 zeichnet sich durch sein geringes Gewicht von nur 470 Gramm je Schuh, sein atmungsaktives Textilfutter sowie sein komplett waschbares Lorisafe-Material aus. Der Schuh verfügt neben seiner rutschhemmenden, öl- und benzinresistenten Mono-PU-Laufsohle, über eine ganzflächige, fußgerecht geformte Einlegesohle und ist in den Größen 35 – 47 verfügbar.

01.11.2011 - Messe Neuheit "Handschuhe aus Bambusfaser"

Nitras goes green! Unter diesem Motto können wir Ihnen ab sofort den Strickhandschuh Panda-Grip in den Größen 8-11 anbieten. Dieser ist nach EN 388 CAT2 geprüft, wirkt antibakteriell und wird aus einer Bambusfaser gefertigt. Die Innenhand sowie die Fingerkuppen sind mit einem schwarzen Latex-Schaum beschichtet, für sehr guten Griff. Außerdem zeichnet sich der Handschuh durch einen hohen, besonders weichen Tragekomfort, sowie seine Atmungsaktivität und seine kühlenden Eigenschaften aus.

28.10.2011 - A+A 2011: Ein voller Erfolg

Die international führende Fachmesse für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit A+A ist in Düsseldorf mit einem Besucherrekord zu Ende gegangen. Die rund 1.600 Aussteller aus 54 Nationen durften sich über die gut 60.000 Fachbesucher freuen. Neben vielen produktiven und informativen Gesprächen, präsentierten sich einige Neuheiten und Produktinnovationen die dem Arbeitsschutz frischen Wind bringen dürften. Besonderen Anklang fand auch unser Kompass-Schneeschieber Angebot. Dieser ist ab sofort auch in größerer Stückzahl lieferbar. Auch möchten wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Besuchern und Kunden für die netten Gespräche und das rege Interesse bedanken und hoffen, dass die nächste A+A in zwei Jahren wieder ein voller Erfolg wird.

29.09.2011 - Der Countdown läuft, in drei Wochen ist es soweit

Die größte internationale Fachmesse für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin A+A öffnet wieder Ihre Pforten. Auch in diesem Jahr werden sicher interessante Neuheiten der Hersteller präsentiert. Auf dem gemeinsamen Stand mit unseren Partnern der Kompass-Gruppe in Halle 9 Stand D22 stellen wir Ihnen ganz neu unseren Safety-Check vor: Safety-Check unterstützt Sie bei der Gefährdungsbeurteilung Ihrer Arbeitsplätze von der Bewertung bis hin zum richtigen Produkt für den Einsatz.

31.08.2011 - Lärm: Die überhörte Gefahr

Lärm gehört zu den häufigsten Gefährdungen am Arbeitsplatz. Hierbei spielen kurzfristige Gehörschäden, sowie die Gefahr einer dauerhaften Schädigung eine entscheidende Rolle, denn alleine in Deutschland sind ca. 5 Millionen Arbeitnehmer gehörgefährdendem Lärm ausgesetzt. Das Unfallrisiko erhöht sich durch das Überhören von Signalen, Fehlverhalten durch lärmbedingte Ermüdung oder als Schreckreaktion auf unerwartete Geräuscheinwirkung. Hier hilft der passende Gehörschutz, ein eventuelles Gefährdungsrisiko minimieren.

10.08.2011 - Produktionsausfälle kosten Milliarden

Besonders im Baugewerbe kam es hier immer wieder zu Ausfallzeiten durch Muskel-Skelett-Erkrankungen, Krankheiten des Atmungssystems und sonstige Verletzungen. Durch eine angemessene Schutzausrüstung, wie passende Sicherheitsbekleidung und die richtigen Hilfsmittel wie z.B. Atemschutzmasken, können die Ausfallzeiten jedoch vermieden oder zumindest minimiert werden.

29.06.2011 - Heller Hautkrebs wird in Kürze als Berufskrankheit anerkannt

Information aus dem Hause Physioderm Greven: Mit der zu erwartenden Anerkennung des hellen Hautkrebses als Berufskrankheit, die derzeit beim ärztlichen Sachverständigenrat zur Begutachtung vorliegt, wird sich die Verantwortung für den UV-Schutz grundlegend ändern. Während bislang der Sonnenschutz in vielen Betrieben als Privatsache der Mitarbeiter angesehen wurde, ergibt sich mit der Aufnahme des „hellen Hautkrebses“ in den Katalog der beruflich bedingten Hauterkrankungen auch eine Veränderung bei der Prophylaxe. Die Umsetzung von adäquaten Schutzmaßnahmen wie Kleidung, Kopfbedeckung und Sonnenschutzmittel bleibt zukünftig nicht mehr dem einzelnen Arbeitnehmer überlassen, sondern wird Bestandteil der PSA. Dementsprechend müssen sich Arbeitsmediziner, Fachkräfte und auch Aufsichtsbeamte der Unfallkassen dieses Themas annehmen. Mehr dazu lesen Sie unter Sonnenlicht als Berufsrisiko.

12.04.2011 - Schweißerschutz: Rundum geschützt gegen UV-Strahlung

Bei allen Schweißverfahren ergeben sich vielfältige Risiken. Neben Funkenflug, entstehenden Gasen und gleißendem Licht, stellt auch die hohe UV-Strahlung ein Risiko für den Schweißer und seine Umgebung dar. Eine vollständige und intakte Schutzausrüstung kann helfen. Hierzu gehören schwer entflammbare Kleidung, ein Sichtschutz sowie die richtigen Sicherheitsschuhe und Handschuhe.

31.03.2011 - Dräger: Gasmesstechnik und Atemschutz

Dräger ist seit über 120 Jahren ein führendes Unternehmen in den Bereichen Atemschutz, Gas- und Alkoholmesstechnik. Ob als tragbare Personenschutzausrüstung oder als stationäre Bereichsüberwachung, die Dräger-Geräte zeichnen sich durch einfache Handhabung und ihre zuverlässigen Warnfunktionen aus. In unserem Online-Katalog finden Sie eine Auswahl an Geräten für die verschiedensten Verwendungsbereiche. Als Dräger-Fachhandelspartner bieten wir Ihnen auf Anfrage sämtliche Produkte aus dem gesamten Sortiment gern an.

18.03.2011 - Fit für EN 11612

Seit dem 01. Juni 2009 ist die neue Europäische Norm für Kleidung zum Schutz gegen Hitze und Flammen – EN 11612 in Kraft. Nach der bisherigen EN 531 wurden weder Nähte geprüft, noch mussten Drucker, Beschlagteile oder Öffnungen an der Kleidung abgedeckt sein. Dies führte häufig zu Verbrennungen. Die EN ISO 11612 bietet Ihnen damit mehr Sicherheit. Wir können Ihnen in Zusammenarbeit mit dem Hersteller Jutec bereits vollständig neu zertifizierten Hitzeschutz anbieten, mit höchstem Tragekomfort durch weniger Gewicht und noch mehr Sicherheit bei direkter Beflammung - geprüft durch die DGUV Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung.

04.03.2011 - Zusammenarbeit mit KüCo

Wir freuen uns Ihnen ab sofort auch den kompletten Service der Prüfung Ihrer PSA gegen Absturz in Zusammenarbeit mit unserem neuen Partner KüCo anbieten zu können. Die Firma KüCo hat die Möglichkeit mit einem einzigartigen Servicemobil Ihre Technik vor Ort oder in der eigenen Werkstatt zu prüfen und sofort das notwendige Zertifikat auszustellen. Ihre Träger dieser PSA sind umgehend wieder einsatzbereit. Weiterhin bieten wir Ihnen in dieser Zusammenarbeit Prüfung und Service sämtlicher Hebezeuge und Fördergeräte.

08.02.2011 - Mehr Klarheit zu normgerechtem Fußschutz

Nach Meinungen von Experten leidet etwa jeder zehnte Arbeitnehmer in Deutschland an Fußproblemen und benötigt daher entsprechend orthopädisch angepasste Schuheinlagen. Noch immer herrscht Unklarheit, wie diese Träger sicher ausgerüstet werden können. Die TOP-Partner des VTH haben für Sie eine Übersicht zur Aufklärung zusammengestellt. Klicken Sie hier.

20.01.2011 - Printwear: Drucken, Patchen, Sticken

In unserem Möwius Online-Shop finden Sie ab sofort auch eine große Auswahl an Sweatshirts, T-Shirts, Fleecejacken und vieles mehr, passend zu Ihrer Arbeitsschutz-Bekleidung. Sie haben außerdem die Möglichkeit, Ihre Textilien direkt mit Ihrem Logo besticken oder bedrucken zu lassen. Auch ein Aufpatchen im sogenannten Bügeldruck-Verfahren, auf Ihre Jacken, Sweatshirts und andere Artikel  ist möglich: Schnell, einfach und unkompliziert!

16.08.2010 - Augenschutz nicht nur im Urlaub

Besonders in der Urlaubszeit ist die Sonnenbrille ein selbstverständlicher Begleiter zum Schutz der Augen vor Sonnenstrahlen. Aber denken Sie auch daran sich gegen künstliche optische Strahlung zu schützen? In Arbeitsbereichen wo beispielsweise geschweißt wird sind Schweisserschutzhelme oder –schilde nicht mehr weg zu denken. Was es sonst noch alles zu beachten ist können Sie auf der Homepage vom Institut für Arbeitsschutz  finden.

17.06.2010 - Neue Regelung für Verbandskästen

Die Normen für Verbandskästen wurden überarbeitet und auf die aktuellen Bedürfnisse angepasst. Für die Einhaltung der Norm ist eine Veränderung der vorhandenen Verbandskästen erforderlich. In diesem Zuge sollten Sie überprüfen, ob das Verbandsmaterial noch verwendet werden kann oder das MHD abgelaufen ist. Dann kann es durchaus sinnvoll sein, den kompletten Verbandskasten auszutauschen.

26.03.2010 - Tag gegen Lärm: 28. April 2010

Gefördert durch das Bundesumweltministerium und das Umweltbundesamt initiiert die Deutschen Gesellschaft für Akustik e.V. die Aktion: Tag gegen Lärm. Berichten Sie Verwandten, Freunden und Bekannten über Ihre Erfahrungen mit Lärm. Klären Sie über Gefahren und Risiken des Lärms für Gesundheit und Wohlbefinden auf. Ermutigen Sie Andere zur Benutzung von Gehörschützern an Orten wo es erforderlich oder sogar vorgeschrieben ist. Achten Sie das Recht Anderer auf Ruhe und helfen Sie das Recht auf Ruhe zu schützen. Kontrollieren Sie sich selber bezüglich des Lärmes, den Sie verursachen. Machen Sie mit bei "Ein Tag gegen Lärm - International Noise Awareness Day", indem Sie die 15 Sekunden Ruhe an diesem Tag um 14.15 Uhr beachten und möglichst viele Ihrer Bekannten auch davon überzeugen dies zu tun.

04.03.2010 - Klein & Geschützt

Nicht alle Menschen sind gleich lärmempfindlich. Kinder sind jedoch besonders gefährdet. Manchmal setzen wir kleine Kinder schädlichem Lärm aus, ohne uns der Gefahr bewusst zu sein. Wir nehmen sie im Motorboot mit, lassen sie mit Vater auf den Schießstand, sie dürfen mit Großvater Traktor fahren und mit der großen Schwester Rockmusik hören... Einer Untersuchung der Göteborger Uniklinik Sahlgrenska Sjukhuset zufolge hat jedes zweite Kind zwischen 9 und 16 Jahren schon einmal Tinnitus gehabt, also Rauschen oder Klingeltöne im Ohr. Lärmschäden können zu Schlafstörungen und Stress führen.

11.02.2010 - Schnee & Eis adé

Es funktioniert besser als Salz und ist das Enteisungsgranulat der Flughäfen! Mit dem Schnee- und Eisweg 2-1 Supergranulat ist der Schutz vor Wiedervereisung bis zu 3 Tagen möglich und ist 10 mal effektiver als herkömmliches Streusalz.

26.01.2010 - Gut gerüstet durch den Winter

Ganz Deutschland erlebt in diesem Jahr einen Winter wie lange nicht mehr. Besonders in Norddeutschland fällt das Thermometer stetig und hat heute seinen bisherigen Tiefstand in diesem Winter erreicht mit -13 Grad Celsius. Die richtige Kleidung schützt vor der bitteren Kälte, hier zum Beispiel die Kalmar Jacke von Helly Hansen zum Preis von € 39,- netto.

11.01.2010 - Rundum geschützt – auch in 2010

Wir wünschen allen Geschäftspartnern und Freunden einen guten Start in das neuen Jahr, verbunden mit den besten Wünschen für viel Erfolg und steter Gesundheit. Das Maskottchen der KOMPASS-Gruppe -Kompetenz im Arbeitsschutz- fasst die wichtigste Botschaft im Arbeitsschutz zusammen: Rundum geschützt! Wir würden uns freuen, Sie auch in diesem Jahr dabei zu unterstützen und stehen Ihnen jederzeit gern beratend zur Verfügung.

14.12.2009 - Neuer Helm mit integriertem Augenschutz

Ein neuer Schutzhelm nach DIN EN 397 aus Polyethylen ist auf den Markt gekommen, der ein integriertes Visier nach DIN EN 166 aus Polycarbonat enthält. Dieses Modell ist für Brillenträger geeignet und ergonomisch hervorragend konzipiert, so dass auch das Tragen von Gehörschutz bei der Entwicklung berücksichtigt wurde. Neu ist auch, dass Helmschale und Abdeckung in zwei Teilen zusammengesetzt werden können. Somit besteht die Möglichkeit einer individuellen Farbzusammensetzung nach eigenen Vorstellungen. Mehr über das Produkt können Sie auch auf der Seite des Herstellers erfahren: Voss Helme

01.12.2009 - Spezialisten-Gruppe im Arbeitsschutz

Ein neuer, zukunftsweisender Schritt ist die Zusammenarbeit von „starken“ Fachhändlern unserer Branche in der im Oktober 2008 gegründeten Spezialisten-Gruppe KOMPASS. Weitere Informationen zu der Arbeit von Kompass, sowie die wichtigsten Vorschriften für die Praxis finden Sie nicht nur in unserem neuen Katalog, sondern auch beim Kompass Arbeitsschutz.

24.11.2009 - Neuer MÖWIUS Katalog 2010/2011

In unserem neuen Katalog finden Sie neben den bekannten Themen auch Spezialbereiche wie Korrektionsschutzbrillen, angepasster Gehörschutz oder orthopädische Sicherheitsschuhe nach BGR 191. Den kompletten Katalog stellen wir Ihnen in unserem Online-Shop zur Verfügung. Wenn Sie einen gedruckten Katalog bevorzugen, fordern Sie diesen gern bei uns an.

09.11.2009 - Messe A+A 2009 / Nachlese

Wir bedanken uns bei allen Besuchern unseres Messestands.

22.10.2009 - Messe A+A 2009 / Together Protecting Tomorrow

In wenigen Tagen ist es soweit: Zusammen mit unseren Partnern der vor knapp einem Jahr gegründeten Fach-Gruppe KOMPASS stellen wir auf ca. 200 m² unsere Kompetenz in Sachen Arbeitsschutz und C-Teile-Management in den Fokus. Wir würden uns freuen, Sie dort begrüßen zu dürfen und Ihnen bei Bedarf auch unseren druckfrischen Katalog zu übergeben. In der Ausgabe 2010-2011 finden Sie mehr Produkte denn je, sortiert nach Ihren Anwendungsbereichen. Immer noch aktuell ist das Thema Schweingrippe. Gern beraten wir Sie ausführlich, zusammen mit unserem Partner DUPONT.

07.10.2009 - Sonderaktion Gehörschutzstöpsel

Bestellen Sie den bewährten Bilsom 303 und wir liefern Ihnen den Spender Bilsomat 400 für die Gehörschutzstöpsel kostenfrei dazu. Diese Aktion gilt noch bis Ende 2009 und natürlich solange der Vorrat reicht.

16.09.2009 - GO Live unseres neuen Webshops

Unseren bewährten Online Shop haben wir überarbeitet und freuen uns über den Startschuss. Dank der überarbeiteten Suchfunktion und Darstellung der Produktbilder ist die Navigation noch besser geworden.

24.08.2009 - Gehörschutz – Schützt nur bei richtiger Anwendung

Das Institut für Arbeitsschutz (BGIA) hat nach eigenen Untersuchungen zum Thema Gehörschutz herausgefunden, dass das Üben der Anwendung von Gehörschutzprodukten unbedingt erforderlich ist. Nur wenn beispielsweise der Gehörschutzstöpsel richtig eingesetzt wird, kann er auch den geforderten Schutz bieten. Lesen Sie mehr dazu unter auf der Seite von Arbeit und Gesundheit.

06.08.2009 - Vorbeugen & Desinfizieren!

Häufiges Händewaschen soll der Ausbreitung der sogenannten Schweinegrippe vorbeugen. Noch einfacher und schneller ist das Desinfizieren der Hände mit dem richtigen Desinfektionsmittel. Wir bieten ab sofort ein wirksames Mittel an, das aufgrund des Ethanolgehalts mit ausgeprägter mikrobizider und viruzider Wirksamkeit gegen Noro-Viren wirksam ist und Hautschutz sowie -pflege durch sein bewährtes Rückfettungssystem bietet.

03.08.2009 - Aktion gegen Rutschen und Umknicken

Immer noch gibt es zu viele Unfälle in Betrieben durch das Tragen ungeeigneten Schuhwerks. Deshalb haben die Unfallversicherer das Thema in einer Kampagne aufgenommen, um solche Unfälle zu vermeiden.

21.07.2009 - Laufen – als Betriebssport immer beliebter

Zufriedene und leistungsfähige Mitarbeiter sind der entscheidende Erfolgsfaktor eines Unternehmens. Längst ist bekannt, dass sich mit Sport nicht nur die körperliche und geistige Fitness, sondern ebenfalls die Mitarbeitermotivation verbessern lassen. Um ihre Belegschaft zu bewegen, bieten viele Firmen ein Sportprogramm an, bei dem Laufgruppen immer beliebter werden. Die passende und funktionale Laufkleidung spielt dabei eine große Rolle. Und ganz nebenbei können sich die Mitarbeiter sehen lassen und zeigen wie fit Ihr Unternehmen ist – mit einem individuell bedruckten Shirt mit Ihrem Firmenlogo.

06.07.2009 - Neuheit: Sicherheitsschuh S3 mit ESD-Ausstattung

Neben einigen S1 und S2 Modellen sind nun auch S3 Modelle mit ESD-Ausstattung zertifiziert und ab Lager verfügbar. Diese Weiterentwicklung ist aufgrund des Einsatzes neuster Materialien möglich geworden. Die Anforderungen an EN 61340-5-1:2007 werden erfüllt und es ist ratsam beim Einsatz in Bereichen, wo mit elektrostatischer Aufladung zu rechnen ist, solche Modelle zu tragen.

15.06.2009 - Messe A+A 2009

In diesem Jahr findet in Düsseldorf wieder eine der wichtigsten Messen rund um das Thema Arbeitsschutz statt. Vom 3.-6. November stellen wir erstmals zusammen mit der neu gegründeten Gruppe KOMPASS Kompetenz in Arbeitsschutz aus. Sie finden uns in Halle 9, Stand D14. Hier kommen Sie direkt auf die homepage der Messe: www.aplusa-online.de. Sollten Sie Messegutscheine benötigen, sprechen Sie uns gern an. Wir würden uns freuen, Sie begrüßen zu dürfen!

14.11.2008 - Unterstüzung für asthmakranke Kinder

Die Möwius GmbH unterstützt die Sandra Völker Stiftung für asthma- und allergiekranke Kinder. Am 8. November verabschiedete sich Sandra Völker im Rahmen einer Spendengala vom aktiven Leistungssport und sammelte Gelder für Ihre Stiftung. Weitere Informationen finden Sie unter dem Link: www.sandra-voelker-stiftung.de

06.11.2008 - Orthopädische Sicherheitsschuhe

Zusammen mit der Otter Schutz GmbH bieten wir Ihnen einen besonderen Service an: orthopädisch angepasste Sicherheitsschuhe und Maßanfertigung. Gemeinsam mit der THANNER GmbH ermöglicht Otter neben orthopädischen Einlagen und Sohlen- Zurichtungen auch die Maßanfertigung von Otter-Sicherheitsschuhen im Einklang mit der EG-Baumusterprüfbescheinigung. Kunden können zwischen 4 Modellen, bzw. 8 Ausführungen wählen.

20.10.2008 - Arbeitsschutz aktuell 2008 - Wir sagen Danke!

Herzlich möchten wir allen Besuchern unseres Messestandes auf der arbeitsschutz aktuell 2008 danken. Wir begrüßen die große Resonanz, die die Messe bei Ihnen hervorgerufen hat und freuen uns bereits jetzt auf viele weitere interessante Gespräche auf der nächsten A+A 2009 in Düsseldorf. Vorab können Sie unter dem Link www.aplusa-online.de nützliche Informationen zur A+A 2009 einholen.

14.08.2008 - Messe Arbeitsschutz aktuell 2008

In diesem Jahr findet die Arbeitsschutz aktuell, die kleine Schwester der A+A, in Hamburg statt. Wir würden uns freuen, Sie dort begrüßen zu dürfen. Sie finden uns in Halle A1, Stand 307. Hier kommen Sie direkt auf die Homepage der Messe: www.arbeitsschutz-aktuell.de. Sollten Sie Messegutscheine benötigen, sprechen Sie uns gern an.

12.02.2008 - Gesetzlicher Lärmgrenzwert auch für Musiker

Mit dem 15. Februar endet für Berufsmusiker die Übergangsfrist für Lärmgrenzwerte am Arbeitsplatz. Wie in der Industrie, wird nun auch der Arbeitgber von Musikern in die Pflicht genommen, seine Mitarbeiter vor Lärm zu schützen und ab einem Grenzwert von 80 dB entsprechende Schutzmaßnahmen zur Verfügung zu stellen. Das Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit in Thüringen rät in einer Broschüre zur Nutzung von Gehörschutz, in Kombination mit einer Neugestaltung des Musikerarbeitsplatzes. So sollen bauakustische Maßnahmen wie Kunststoffblenden helfen, die Musiker im Orchestergraben vor der Lärmbelastung durch die Instrumente der Kollegen zu schützen. Zur Einführung der gesetzlichen Novellierung bietet das BGIA ein Software-Programm, das als Entscheidungshilfe für adäquate Gehörschutzmaßnahmen dient. Das Programm kann unter dem Link www.dguv.de heruntergeladen werden.

17.01.2008 - Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten in 2007

Nach 2006 ist auch im Jahre 2007 die Zahl der Arbeitsunfälle weiter gestiegen, so berichtet die Pressestelle der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) in Berlin. Nach bisherigen Schätzungen beläuft sich der Anstieg im ersten Halbjahr 2007 um rund 3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Immerhin konnte die Zahl der schweren Arbeitsunfälle und der Unfälle mit Todesfolge um 8 bzw. 1 Prozent gesenkt werden. Die Zahl der Berufskrankheiten erreichte mit einer Zunahme von über 4 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein trauriges Hoch. Dabei ließe sich diese Zahl durch den Einsatz adäquater Arbeitsschutzausrüstung verringern.

16.01.2008 - Hauterkrankungen eindämmen durch adäquate Arbeitskleidung

Die Präventionskampagne Haut der gesetzlichen Kranken- und Unfallversicherung wirbt unter dem Motto "Deine Haut. Die wichtigsten 2m2 Deines Lebens" für einen sensibleren Umgang mit dem Organ. Insbesondere bei der Arbeit mit Säuren, Laugen, Schmierstoffen, Fetten und Reinigungsmitteln ist die Haut besonderen Einflüssen ausgesetzt. Ein anhaltendes Ausgesetztsein der Haut kann neben Allergien zu schweren Fehlbildungen der Haut führen, bis hin zur Arbeitsunfähigkeit. So stellten Hautkrankheiten im Jahre 2006 mit über 39 Prozent den größten Teil der Berufskrankheiten, so eine gemeinsame Studie von DGUV und BLB. Die richtige Arbeitskleidung hilft, den Arbeiter vor Gefahrstoffen zu schützen und die Arbeitskraft zu erhalten.

25.09.2007 - A+A 2007 - Dankeschön

Wir bedanken uns bei allen Besuchern unseres Messestands auf der A+A 2007. Wir haben interessante Gespräche geführt und freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

14.08.2007 - Messe A+A 2007

Auch in diesem Jahr findet in Düsseldorf wieder eine der wichtigsten Messen rund um das Thema Arbeitsschutz statt. Wir würden uns freuen, Sie dort begrüßen zu dürfen. Sie finden uns in Halle 1, Stand B13. Hier kommen Sie direkt auf die homepage der Messe: www.aplusa-online.de. Sollten Sie Messegutscheine benötigen, sprechen Sie uns gern an.

06.08.2007 - Neuer MÖWIUS Katalog 2007/2008

Unser brandneuer Arbeitsschutzkatalog 2007/2008 ist ab Anfang September verfügbar. Hier finden Sie alle Artikel der Persönlichen Schutzausrüstung - von Kopf bis Fuss. Den kompletten neuen Katalog stellen wir Ihnen dann auch wie gewohnt in unserem Online-Shop zur Verfügung. Bis dahin können Sie weiterhin gern aus dem jetzigen Katalog online bestellen.

16.07.2007 - Elektrikerschutzhelm INAP MASTER

Der bestehende und im Markt bekannte INAP MASTER mit Belüftungslöchern wird als Industrieschutzhelm weiter geführt, verliert allerdings die 1.000 Volt Prüfung. Neu im Sortiment ist das gleiche Modell ohne Belüftungslöcher, welches dann als Elektrikerschutzhelm geprüft und benannt wird. Produktbeschreibung.

24.03.2007 - Hautschutz

Die Fachgruppe "Persönliche Schutzausrüstung" des VTH ist Hauptsponsor des VDSI-Kongress "Hautschutz praxisnah" am 26. März 2007 in der DASA in Dortmund, der in Kooperation mit der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) stattfindet.

16.02.2007 - Erste-Hilfe für Jugend Forscht Team

Vor ca. 6 Jahren haben sich 3 Schüler des Gymnasiums Waldkraiburg zum Innovationsteam DWL zusammengeschlossen und am Wettbewerb "Jugend Forscht" teilgenommen. Seitdem wurden verschiedene Erfindungen umgesetzt und das Team konnte unter anderem den Landesentscheid des Wettbewerbs "Jugend Forscht" gewinnen. Eine der Entwicklungen, das "Wachsame Lenkrad", ein System zur Verhinderung des Sekundenschlafs, wird zur Zeit in der Industrie zur Serienreife weiterentwickelt. Zur Ausstattung der neu eröffneten "Erfinderwerkstatt" des Teams haben wir eine Erste-Hilfe Ausstattung gespendet und wünschen dem Team weiterhin mit Sicherheit viel Erfolg!

05.02.2007 - Arbeitsschutzmesse 2008 in Hamburg

Das für Deutschland und Europa bedeutende Präventionsforum ist als Wanderausstellung konzipiert und findet alle zwei Jahre an einem anderen Ort statt. Nun kommt die Fachveranstaltung vom 8. bis 10. Oktober 2008 nach 1978 erstmals wieder in die norddeutsche Elbmetropole. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

25.01.2007 - Die MÖWIUS GmbH zieht um - Umzug 2007

Unsere intensive Suche nach neuen Räumlichkeiten hatte Erfolg, wir haben ein passendes Objekt in der Lederstrasse gefunden. In den neuen Räumen vergrößern wir uns ab dem 01. April 2007 sowohl in den Büro- als auch in den Lagerflächen auf insgesamt ca. 1000 m². Damit wird die Unternehmensentwicklung mit den adäquaten Räumlichkeiten zusätzlich unterstützt. Die Lagerkapazität wird sich mehr als verdoppeln. Somit gewährleisten wir Ihnen auch weiterhin eine hohe Verfügbarkeit und schnelle Auslieferung bei immer weiter wachsendem Produktsortiment. Neue Adresse: Lederstrasse 21, 22525 Hamburg.