iQ-UV: Unser Lieferant für UV-Schutzkleidung

Schutzkleidung, die vor Hautkrebs schützt und umweltfreundlich produziert wird.

Die Rechtslage:
Seit dem 1.1.2015 steht Hautkrebs auf der Berufskrankheitenliste (BK) des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Nach einer Übergangsphase sind Arbeitgeber seit 21. April 2018 verpflichtet ihre Mitarbeiter vor solaren UV-Strahlen zu schützen (siehe Arbeitsschutzgesetz §4, §5, §11 §12, Arbeitsstättenverordnung §3, Anhang 5.1 und Unfallverhütungsvorschrift „Grundsätze der Prävention“, BGV A1 § 23).
Ab dem 21. April 2019 darf zudem nur noch zugelassene UV-Schutz-Kleidung mit der Zertifizierung EN ISO 13758-2:2003+A1:2006 verkauft werden.

iQ-UV ist eine auf UV-Schutz spezialisierte Bekleidungsmarke und wurde 1994 in Walluf im Rheingau gegründet. Sie gehört zu den international führenden Anbietern von UV-Schutzkleidung und erhält für die Qualität ihrer Produkte regelmäßig Zertifikate vom TÜV Rheinland, OEKO-TEX 100 sowie dem Institut Hohenstein Laboratories.
Die Vielfalt ist besonders: Die kleine Firma wird vom Gründer und Inhaber Markus Courtial mit viel Engagement geführt und agiert inzwischen weltweit. Noch etwas unterscheidet iQ-UV deutlich von den Mitbewerbern: Alle Produkte werden komplett in Europa und umweltfreundlich gefertigt. Courtial hat sich auf die Fahne geschrieben, Müll zu vermeiden und möglichst CO2 optimiert zu produzieren. Dafür tut er einiges.

Logo iQ-UV

„Nachhaltig und fair ist uns wichtig. Deshalb produzieren wir die iQ-UV Schutzbekleidung ausschließlich in Europa. Kurze Transportwege, die Verwendung von recycelten Rohstoffen und die hervorragende Qualität und Langlebigkeit sorgen für eine gute CO2-Bilanz. Darauf sind wir sehr stolz“, so berichtet Courtial.

zur iQ-UV Schutzkleidung in unserem eShop

Was das nun konkret für die Nachhaltigkeit heißt? Im Folgenden ein paar Beispiele:

  • Durch die Verwendung von recycelten PET-Flaschen verringert sich der Müllberg,genauer mit einem Kilogramm Stoff um 14 PET-Flaschen.
  • Die gesamte Produktion von iQ-UV findet in Europa statt, d.h. die Transportwege sindkurz und der CO2-Ausstoß wird verringert.
  • Bei der Herstellung fällt ein geringer Wasserverbrauch an: Für die Herstellung voneinem Kilogramm recyceltem UV-Schutz-Doubleface benötigen wir drei Liter Wasser.
    Zum Vergleich: die gleiche Menge an konventionellem Polyester verbraucht 43 Literund für Baumwolle sind es gar 22.000 Liter.
  • Es werden keine Giftstoffe produziert: Zur Herstellung von einem Kilogramm Baumwolle setzt man 167 verschiedene Pestizide ein. Ein Kilogramm recyceltes UV-Schutz-Doubleface dagegen benötigt keine Pestizide.

Für die Arbeitsschutzkleidung gelten in Deutschland strenge Normen. Daher werden hier die iQ-UV-Produkte aus UV-Schutz-Doubleface gefertigt. 64 Prozent davon sind ein spezieller Micro-Polyester, der zu 100% aus recycelten PET-Plastikflaschen besteht. Diese werden ausschließlich mechanisch und ohne chemische Zusätze verarbeitet. Die anderen 36 Prozent des Doubleface-Stoffes kommen von einer ganz besonderen Faser, nämlich TENCEL®. Dieses botanische Garn wird aus ökologisch wachsendem Eukalyptusholz gewonnen und ist in der Herstellung besonders umweltfreundlich. Wirklich interessant sind die guten Produkteigenschaften von TENCEL®: Bekleidung aus TENCEL® ist weich, hautfreundlich und sehr strapazierfähig. Zudem vermindert es auf natürliche Weise die Bakterienentwicklung und Geruchsbildung. Durch das Mischen der beiden Fasern konnte iQ-UV ein zweilagiges, weiches Funktionsmaterial mit einem angenehmen Tragegefühl schaffen, das sowohl atmungsaktiv, leicht, bügelfrei und für Industriewäsche geeignet ist.

Die UV-Schutz-Doubleface-Produkte mit der TENCEL®-Faser zeichnen sich ebenfalls dadurch aus, dass sie weder beim Tragen noch beim Waschen Mikroplastik verlieren. Der Stoff ist ausschließlich aus recycelten oder textilen Fasern hergestellt und enthält keine Filamente.

Die Produkte für den Arbeitsschutz sind Oeko-Tex 100 zertifiziert und nach EN ISO 13688:2013 und EN ISO 20471:2013 geprüft. Erfahren Sie mehr zu den Normen hier.

Sie möchten mehr zur nachhaltigen UV-Schutzkleidung erfahren? Vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit uns – telefonisch, per Mail oder direkt bei Ihnen vor Ort.

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gern!

Close

 
 

Senden

MÖWIUS GmbH
Tel. +49 (0) 40/54 88 02-0
E-Mail info@moewius.de

Kontakt