Open

Über die DKMS

Alle 16 Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch an Blutkrebs. Ob Kind oder Erwachsener – keiner ist vor dieser Krankheit sicher. Und jeder kann dazu beitragen, sie zu besiegen: Denn mit Hilfe einer Stammzellspende kann der Blutkrebs vielleicht besiegt werden. Das Problem: Für eine erfolgreiche Transplantation müssen die Gewebemerkmale von Patient und Spender nahezu 100-prozentig übereinstimmen – genau das macht die Suche so schwierig, denn die Wahrscheinlichkeit, einen passenden Spender zu finden, liegt bei 1:20.000 bis zu 1:mehreren Millionen. Das bedeutet: Da draußen gibt es vielleicht einen Blutkrebspatienten, der nur durch Ihre Stammzellen geheilt werden kann.

Die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei wurde am 28. Mai 1991 von Dr. Peter Harf aufgrund der Blutkrebserkrankung seiner Frau Mechthild gegründet. Daraus hat sich bis heute die DKMS-Family als größter Dateienverbund der Welt entwickelt, mit derzeit über 4 Millionen registrierten Spendern.  

Was ist Blutkrebs?
Blutkrebs ist der Oberbegriff für bösartige Erkrankungen des Knochenmarks bzw. des Blut bildenden Systems, bei denen die normale Blutbildung durch die unkontrollierte Vermehrung von bösartigen Blutzellen gestört ist. Wegen dieser Krebszellen kann das Blut seine lebensnotwendigen Aufgaben nicht mehr ausführen, zum Beispiel Infektionen bekämpfen, Sauerstoff transportieren oder Blutungen stoppen. Blutkrebspatienten können die Krankheit häufig nur mithilfe einer Stammzellspende besiegen.
 
Wer kann Spender werden?
Grundsätzlich kann jeder im Alter zwischen 18 und 55 Jahren Stammzellspender werden. Wichtig ist nur, dass Sie in einer guten körperlichen Verfassung sind, keine chronischen Erkrankungen haben und keiner Risikogruppe angehören. Über einen simplen Wangenabstrich oder über eine Blutuntersuchung werden Ihre Gewebemerkmale bestimmt.  

Sie haben weitere Fragen zur DKMS, dann melden Sie sich gern bei uns!

Interview mit DKMS-Geschäftsführerin Frau Sandra Bothur

Im Gespräch mit Sandra Bothur, Geschäftsführerin der DKMS

Sehr geehrte Frau Bothur, wie hat sich die DKMS seit ihrer Gründung entwickelt?
Als die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei 1991 als gemeinnützige GmbH gegründet wurde, gab es in Deutschland gerade einmal 3.000 Spender. Bis heute hat sich die DKMS massiv weiterentwickelt und ist mit mehr als 4 Mio. registrierten Stammzellspendern der weltweit größte Dateienverbund. Bislang konnten insgesamt weltweit über 41.500 DKMS-Spender neue Lebenshoffnung für Blutkrebspatienten schenken.

Welchen Beitrag können gerade Unternehmen – kleinere wie größere – für die DKMS leisten?
Trotz der enormen Entwicklungen findet alleine in Deutschland auch heute noch jeder fünfte Patient keinen passenden Stammzellspender. Um im Idealfall jedem Patienten den passenden Spender vermitteln zu können, müssen wir weiter am Ausbau unserer Datei arbeiten. Unternehmen jeglicher Größe spielen dabei eine zentrale Rolle: Die Verantwortlichen nutzen ihre betrieblichen Strukturen, um die Mitarbeiter zu informieren und bieten bei einer Betriebstypisierung die Möglichkeit, sich bei uns registrieren zu lassen sowie die Kosten dafür zu übernehmen. Wir freuen uns über jede Unterstützung im Kampf gegen Blutkrebs.

„30 Jahre MÖWIUS – feiern und helfen!" Was würden Sie sich als Ergebnis der Kampagne wünschen?
Schon alleine die Tatsache, dass sich MÖWIUS anlässlich des Firmenjubiläums in unserem Sinn engagiert, ist ein Erfolg. Es zeigt, dass wir im Bewusstsein der Menschen angekommen sind und dass wir gemeinsam im Kampf gegen Blutkrebs erfolgreich sein können. Mit jedem neu motivierten Spender, den MÖWIUS gemeinsam mit den angesprochenen Unternehmen im Kampf gegen Blutkrebs gewinnt, steigt die Chance für einen Blutkrebspatienten. Denn jeder Einzelne kann genau der eine genetische Zwilling sein, der einem Patienten irgendwo auf der Welt eine neue Lebenschance schenken kann!

Weitere Information finden Sie hier!

Videos der DKMS

Ein Film sagt ja bekanntlich mehr als tausend Worte. Nehmen Sie sich wenige Minuten Zeit und erfahren Sie ganz anschaulich, wie Sie die DKMS unterstützen können.

Wie wird man eigentlich zum Spender? Erfahren Sie hier, wie einfach Sie zum Lebensretter werden können:

Video 1 / Die Registrierung

Und was passiert wenn’s passt? Das Video erklärt anschaulich alle Fragen zum Ablauf einer Stammzellspende:
   
Video 2 / Die Stammzellspende

Übrigens, der kleine Tim hat den Kampf gegen den Blutkrebs gewonnen. Dank zahlreicher Neuspender:

Video 3 / Tim

Mehr Informationen und Videos finden Sie hier!

Download-Material der DKMS

Wenn Sie sich für die Arbeit der DKMS interessieren, stehen Ihnen hier offizielle Unterlagen der Deutschen Knochenmarkspenderdatei als Download zur Verfügung:

Kurzprofil der DKM

Factsheet zur DKMS

Faltblatt zur DKMS

Informationen zur Stammzellspende

FAQs zur DKMS und Stammzellspende

Und für alle, die es noch genauer Informationen benötigen klicken bitte hier!