Open

Allgemeine Informationen zum Atemschutz

Vorschriften und Normen

Nach VBG 1 § 4 (2) hat der Unternehmer Atemschutz zur Verfügung zu stellen, wenn Versicherte gesundheitsschädlichen, insbesondere giftigen, ätzenden oder reizenden Gasen, Dämpfen, Nebeln oder Stäuben ausgesetzt sein können. Vorher ist seitens des Unternehmers, durch technische Maßnahmen, der Einsatz von Atemschutz und anderer PSA zu verhindern oder zu minimieren.

So finden Sie den richtigen Atemfilter

Werden bei Tätigkeiten Stäube, Gase oder Dämpfe frei und ist keine effektive Absaugung dieser Gefahrenstoffe vorhanden, muss Atemschutz getragen werden.

Partikelfilter Schutzstufe P1 bzw. FFP1:
für ungiftigen oder gesundheitsschädlichen Feinstaub bis zum 4-Fachen des erlaubten Grenzwertes (AGW = allgemeiner Grenzwert).

Partikelfilter Schutzstufe P2 bzw. FFP2:
Einsatz beim Verarbeiten von Weichhölzern wie z. B. Fichte und Kiefer, Fasern von Mineralwolle sowie Rauch. Bis zum 10-Fachen des Grenzwertes erlaubt.

Partikelfilter Schutzstufe P3 bzw. FFP3:
Je giftiger oder krebserzeugender ein Stoff, desto niedriger ist sein Grenzwert. Um ein Überschreiten zu vermeiden, sind Filter dieser Schutzstufe einzusetzen, bis zum 30-Fachen des Grenzwertes.

Aktivkohlefilter:
Um stark gesundheitsgefährdende Gase und Dämpfe aus der Atemluft zu filtern, sind Atemschutzmasken mit Aktivkohlefilter erforderlich.

Kombinationsfilter aus Gas und Partikelfilter P2:
einzusetzen, wenn gleichzeitig Lösemittel, Gase, Dämpfe und Feinstäube/Partikel auftreten (z. B. beim Farbspritzen, Sprühkleber).

Die Lagerzeiten für fabrikmäßig verschlossene und sachgemäß gelagerte Gas- und Kombinationsfilter betragen in Abstimmung mit der Berufsgenossenschaft der chemischen Industrie:

• Filter mit Kennbuchstaben A: 5 Jahre
• Filter mit Kennbuchstaben B, CO: 4 Jahre
• Mehrbereichsfilter ABEK: 4 Jahre
• alle übrigen Filter: 3 Jahre

Das Verfallsdatum ist auf den einzelnen Filtern vermerkt. Geöffnete Gas- und Kombinationsfilter sind spätestens 6 Monate nach dem Öffnen zu ersetzen, sofern sie nicht schon vorher erschöpft sind. Die Lagerzeit von Partikelfiltern liegt bei ca. 4 Jahren.

Persönliche Beratung

Für eine persönliche Beratung steht Ihnen unser Kompetenzteam jederzeit zur Verfügung!

Weitere Informationen

Atemschutzartikel in unserem Onlineshop

Partikelmasken

Gebläseatemschutz

Gase-Dämpfe-Masken

Atemschutzzubehör